Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.


Sozialraumgebiet

Sozialraumgebiet

Wissenswertes über die Stadtteile

 

Buchheim: Die älteste Urkunde, in der Buchheim genannt wird, stammt von 1110, als der Abt von Groß St. Martin in Köln Grundstücke aus Flittard, Stammheim und „Bochem“ in eine Stiftung einbrachte.

Heute ist Buchheim ein moderner Stadtteil mit einer guten sozialen Infrastruktur, der aber durch die Bergisch-Gladbacher Straße und die Bahnlinie 3 nach Thielenbruch so zerschnitten wurde, dass sich kein dörfliches Buchheim-Gefühl einstellen kann. Stattdessen gibt es gute Nachbarschaften in den Siedlungen der GAG im Norden, der Sahle-Wohnen im Süden und in Alt-Buchheim rund um die Pfarrkirche St. Mauritius.

Folgt man der Bergisch Gladbacher Straße über  die Brücke der  Autobahn A3, befindet man sich schnell im quirligen Geschäftszentrum von...

 

...Holweide:  

- Oben im Bild der neu angelegte Spielplatz in der DEWOG-Siedlung an der Josef-Wirth-Strraße -

Der Name des Stadtteils hat sich  aus der auf alten Karten eingezeichneten Bezeichnung "Holler Weidt" oder "Hohle Weide" entwickelt.  Mit  alten Burgen und ehemaligen Hofgütern, wie dem Rittergut Haus Isenburg, hat sich  Holweide immer noch  historische Romantik und alten Charme bewahren können.

Krankenhaus, Gesamtschule und mehrere  Verwaltungen bedeutender Unternehmen wie etwa der Axa Versicherungen haben hier  seit langem ihren Standort, so dass der Stadtteil auch als Wohnort attraktiv   geblieben ist. Großflächige Wohnsiedlungen wie z.B. Oberiddelsfeld sind im letzten Jahrzehnt entstanden.

Aber es gibt auch ältere Wohnsiedlungen, wie z.B. die Märchensiedlung, die sich auf Dellbrücker und Holweider Gebiet erstreckt. Die 181 Einfamilienhäuser, deren Grundstücke auch für Gemüse und Vieh dienen sollten, entstanden unter dem Motto "Leben wie im Märchen" in den 1920er Jahren. Sie folgte mit den Nutzgärten und dem Gedanken der Selbstversorgung den Idealen der Gartenstadtbewegung.

Infrastruktur: Schulen, Kitas, Einzelhandel, Gewerbe, med. Versorgung

 

Holweide:

8 Kitas, 3 Grundschulen, 1 Gesamtschule, soziale Einrichtungen wie z.B. das Veedelsbüro und den Jugendtreff Picco; die Bergisch-Gladbacher Straße bietet einen bunten Mix von Einzelhandel und Gastronomie; samstags findet ein Wochenmarkt statt. Besonders hervorzuheben ist, dass nicht nur durch das städt. Krankenhaus eine gute medizinische Versorgung besteht, auch zahlreiche Fachärzte haben sich entlang der Bergisch-Gladbacher Straße niedergelassen.

Buchheim:

8 Kitas, 3 Grundschulen, 1 Hauptschule, 1 Realschule, 2 Gymnasien, 1 Berufskolleg und soziale Einrichtungen wie das Interkulturelle Zentrum;  Discounter und Supermärkte haben den Einzelhandel fast ganz verdrängt. Auch Fachärzte gibt es im Stadtteil kaum - 2 allgemeinmedizinische Praxen stehen  noch zur Verfügung.

 

Besonderheiten - dies sollte nicht vergessen werden

Dokumentation Buchheimer Kulturtage 2018

Buchheim:  ist einer Sage nach das älteste Dorf im Rechtsrheinischen. (Wasserburg Herl ältester rrh. Rittersitz)  Haus Herl und die  Herler Mühle (für Öl und Getreide) bildeten ins 17. Jahrhundert eine Einheit. In einem Teil einer alte Befestigungsanlage hat der MTV Köln von 1860 seinen Sitz.

Seit 2010 finden alle zwei Jahre die Buchheimer Kulturtage mit einem reichhaltigen Angebot in unterschiedlichen Bereichen statt.

 

 

© 2021 | SOZIALRAUMKOORDINATION.KOELN
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.
Suche